Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers, Hottelling, Rundschreiben

Ärger im Betrieb wegen sexueller Belästigung? Greifen Sie durch! Zwei Drittel der Deutschen fordern härteres Durchgreifen bei sexueller Belästigung

Profile Photo By: Carsten Hennig
November 22, 2017

Ärger im Betrieb wegen sexueller Belästigung? Greifen Sie durch! Zwei Drittel der Deutschen fordern härteres Durchgreifen bei sexueller Belästigung

Hamburg, 22. November 2017 –
Das Gastgewerbe und seine schönen Frauen… Auch in Hotellerie und Gastronomie ist sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz leider ein Dauerbrenner. Mit der Weinstein-Affäre kam vor wenigen Wochen weltweit ein Umdenken in Gang: Gegen sexuelle Belästigung sollte in Zukunft härter vorgegangen werden – dieser Ansicht sind 75 Prozent der deutschen Frauen und 59 Prozent der Männer. Insgesamt stimmen mehr als zwei Drittel aller Deutschen dieser Forderung zu. Das ergab eine repräsentative Umfrage mit Allensbach und Appinio im Auftrag von „Emotion“ im Rahmen der Aktion #wasfrauenfordern. Dazu wurden im Vorfeld der Bundestagswahl mehr als 10.000 Personen ab 16 Jahren face-to-face sowie online befragt.

Nein heißt Nein, auch wenn Gäste betrunken sind! Aber allzu oft benehmen sich auch männliche Kollegen total daneben. Junge Frauen in der Küche werden unter manchen testosterongesteuerten Volltätowierten als eine Art Freiwild gesehen. Wer als Vorgesetzter hier nicht reagiert, trägt eindeutig Mitverantwortung für psychische Folgebelastungen und ein schlechtes Arbeitsklima. Wer hier wirksam gegensteuern will, muss jede Beeinträchtigung persönlicher Sicherheit am Arbeitsplatz konsequent verfolgen und humanitäre Nachhaltigkeit im Employer Branding strategisch verankern.

Unerhört?!
Ich glaube, wir Frauen werden immer belästigt. Ich kenne so viele Frauen in der Gastronomie, deren Küchenchefs mit ihnen schlafen wollten. Wie aus einem schlechten Film.“
Berliner Köchin Tainá Guedes im „Stern“

Ein weiteres Thema der Umfrage: Wie sieht es mit der Gleichberechtigung in ganz alltäglichen Situationen aus? Vor allem jüngere Frauen sehen dort ein deutliches Ungleichgewicht. Rund 40 Prozent der Bundesbürgerinnen zwischen 16 und 29 Jahren hatten in einer Diskussion oder einem Streitgespräch schon einmal mit Nachteilen wegen ihres Geschlechtes zu kämpfen. Unter den gleichaltrigen Männern haben dies nur 18,5 Prozent so erlebt.

Dass weibliche Kundinnen anders behandelt werden, kommt laut der Umfrage ebenfalls häufig vor. Knapp jede zweite Frau unter 60 Jahren (48,7 Prozent) hat schon einmal die Erfahrung gemacht, von Handwerkern oder Verkäufern wegen ihres Geschlechtes benachteiligt zu werden. Unter den befragten Männern berichten indes nur sechs Prozent davon. In den eigenen vier Wänden wiederum landen viele Aufgaben zuerst bei den Frauen: Bei der Aufteilung der Hausarbeit fühlen sich 48 Prozent der deutschen Frauen aufgrund ihres Geschlechts benachteiligt.

Lesen Sie dazu auch:
Sexuelle Belästigung in der Gastronomie ist auch 2017 immer noch ein Thema. Nein heißt Nein. Auch wenn man betrunken ist.
https://munchies.vice.com/de/article/7xpba4/sexuelle-belastigung-in-der-gastronomie-ist-auch-2017-immer-noch-ein-thema

acceso total

Obtenga acceso total a las noticias del sector de la hostelería

Regístrese ahora. Es gratuito
O importe su información desde