Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hotelmarkt, Rundschreiben

Heißer Advent in der Hotellerie! Topaktuelles Geschehen kurz zusammengefasst!

Profile Photo By: Carsten Hennig
December 6, 2017

Heißer Advent in der Hotellerie! Topaktuelles Geschehen kurz zusammengefasst!

Hamburg, 06. Dezember 2017 –
Zum Adventsbeginn ereignen sich einige bedeutende Neuigkeiten in der Hotellerie in Deutschland, die wir kurz zusammenfassen:

Rosewood eröffnet 2023 in München
In rund sechs Jahren soll das erstes Rosewood Hotel in Bestlage in München (Kardinal-Faulhaber-Straße 1) eröffnet werden – mit 86 Zimmer und 46 Suiten, Restaurant, Bar und Spa. Investor ist die Bayerische Hausbau, die das Gebäudeensemble – früher die Zentrale der Hypo Vereinsbank, derzeit u.a. als Pop-up-Hotel „The Lovelace“ nutzen lässt. Unterdessen hat sich die zur Hoteliersfamilie Lindner zählende Investmentgesellschaft „12.18“ an der Lovelace GmbH (Motto: „Hotel Happening“) beteiligt; geplant seien Pop-up-Projekte als temporäre Luxushotels. Offenbar hat das ausgeprägte Eventkonzept des Lovelace enorm geholfen, die kostspielige Immobilie in Premiumlage zu vermarkten…

Mövenpick verliert Messehotel in Oberursel
Überraschung in Frankfurt/Main: Rilano übernimmt zum neuen Jahr das Management des bisherigen Mövenpick Hotels in Oberursel. Die Mitarbeiter sollen weiterbeschäftigt werden. Für die 220 Zimmer und alle öffentlichen Bereiche werde ein Facelifting geplant. Die Münchner Hotelgruppe Rilano betreibt derzeit sieben Häuser. in Deutschland und Österreich.

Coup von HRS: Schnittstelle zu Airbnb
Airbnb bietet enorm viel Potenzial: Das dachte man sich auch bei HRS und schuf eine Schnittstelle zu dem erfolgreichen Vermietungsportal (4 Millionen Inserate und bis dato über 260 Millionen Gastankünfte). Ferienhausbetreiber und Agenturen, die HRS Destinations Solutions verwenden, können ihre Betten so auch über airbnb.com buchbare machen. Nach einer einmaligen Anmeldung des Unterkunftsbetreibers bei Airbnb gibt HRS Destination Solutions die Daten zu den Objekten, Preise und Verfügbarkeiten automatisch weiter. HRS empfiehlt Vermietern, die Voreinstellung von 30 Tagen Stornobedingungen zu belassen. Zudem werde zentral abgerechnet. Airbnb gewinnt damit in der Touristik weiter an Bedeutung. Längst ist das vor acht Jahren gegründete Portal mit “Experiences” und speziellen Angeboten für Geschäftsreisenden nicht nur im Privatvermietungsmarkt tätig.

Treugast betreibt nun auch selbst Hotels
Thomas Schlieper startet eine neue Ära in der Erfolgsgeschichte der Treugast-Gruppe: Mit dem Tochterunternehmen Treugast Hotellerie wird zum Jahreswechel ein weiteres Hotel in Eigenregie übernommen, Hotel Gasthof Zum Rößle Fürstenberg (39 Zimmer). Mit dem Best Western Hotel Soleo am Park im benachbarten Bad Dürrheim, das ebenfalls von Treugast Hotellerie betrieben wird, ist bereits eine Kooperation geplant, um Synergieeffekte für die beiden Häuser zu nutzen. Das bisherige Betreiber-Ehepaar Wolfsteiner arbeitet nach der Betriebsübernahme weiterhin als Angestellte mit reduzierter Stundenzahl im Hotel, wurde mitgeteilt. Andrea Wolfsteiner übernimmt ab Januar 2018 die Leitung des Restaurants und der Gästebetreuung, Xaver Wolfsteiner arbeitet als Souschef mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement in der hoteleigenen Küche. Treugast-Topmanager Schlieper sucht nun weitere Häuser mit mindestens 40 Zimmer und einem Jahres-Nettoumsatz von einer Million Euro zur Übernahme.

Job-Tinder-App Hocaboo in neuen Händen
LHC International trennt sich von seinem Spin-off Hocaboo: Neue Manager sind der internationale Investmentprofi Dirk Haro und der Co-Gründer Tom Giessel. Die als „Job Tindern“ bekannte App ist seit Juni diesen Jahres auf dem Markt und soll von rund 200 Hotels genutzt werden.

Genossenschaft als PR-Projekt?
Stayya.de wagt etwas ganz Gewitztes: Mit der „Deutschen Hotelgenossenschaft“ (Anteile ab 25 Euro) soll eine Plattform für mehr Buchungen geschaffen werden – also nicht Zimmerreservierungen über Booking & Co, sondern Buchungen über stayya.de, für die 5% Provision angesetzt werden. Denn hinter der „Hotelgenossenschaft“ steht Stayya-Betreiber Dan Leisner.

 

Und das auch noch:

Wenn Sie wissen wollen, welche Apps wichtig werden, sollten Sie meine wöchentliche Kolumne hören:
Good Morning Hoteliers (155) – Neue Tools mit enormen Potenzial für die Hotellerie

acceso total

Obtenga acceso total a las noticias del sector de la hostelería

Regístrese ahora. Es gratuito
O importe su información desde